Schulung Kreativitätstechniken

17. Februar 2020

Während der Produktentwicklung muss immer wieder kreativ gearbeitet werden. Um unterschiedliche Kreativitätstechniken kennenzulernen und auszuprobieren fand bei der Firma INVENT am 20.01.2020 eine Schulung zu Kreativitätstechniken statt. Anna-Lena Kato-Beiderwieden und Lisa Mlekus vom Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bielefeld stellten insgesamt 18 Kreativitätstechniken vor, von denen die Teilnehmenden zehn Techniken unter Anleitung ausprobieren konnten. Dabei generierten und bewerteten sie kreative Lösungen zu einer unternehmensinternen Problemstellung.

Das Spektrum der Techniken war breit: Beim Brainwalking wurde das klassische Brainstorming in Schriftform durchgeführt und mit körperlicher Bewegung kombiniert. Das Brainwriting Game erforderte durch seinen spielerischen Charakter Kampfgeist sowie besonders außergewöhnliche Ideen von den Teilnehmenden. Bei der Kopfstandtechnik wurde die Problemstellung dann auch mal auf den Kopf gestellt: Wie sollte das Produkt gestaltet werden, damit es möglichst hässlich ist? Und mit der SCAMPER-Checkliste war auch eine Technik dabei, die den Ideengenerierungsprozess durch Leitfragen strukturiert und somit auch bei Ideenblockaden Anhaltspunkte für neue Lösungen bietet. Abschließend wurden die generierten Ideen bewertet. Hier kam unter anderem die 6-Hüte-Methode zum Einsatz, welche es ermöglicht, alle Vor- und Nachteile einer Idee aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.

Die Teilnehmenden gaben die Rückmeldung, dass sie an diesem Tag viele neue Kreativitätstechniken kennengelernt hätten und ihnen besonders die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis innerhalb der Schulung sehr gut gefallen habe.